stegt skrubbe – Gebratene Flunder

September 18, 2014 in Fänge, Fischverwertung, Rezepte, Slideshow4Blog

gebratene-flunder-04Die frisch gefangenen Flundern sollten möglichst schnell im Magen ihres Besitzers landen und so wurden sie rasch versorgt.
>> zum Angelbericht

Flunder filitieren
Flundern zu filitieren ist generell eine einfache Sache – man sollte jedoch ein scharfes Messer zur Hand haben.
Man schneidet den Fisch hinter dem Kiemendeckel kreisförmigvon der Mittelgräte bis zum Rücken hin ein. Dann fahren Sie entlang der Mittelgräte vom Kopfschnitt bis zum Schwanz und fahren dabei mit der Klinge möglichst dicht an den Hauptgräten entlang. Nun das angelöste Filet entlangd der Mittelgräte weiter anlösen und mit dem Messer die zweite Filethälfte wie bei der ersten dicht an den Hauptgräten entlang herausschneiden. Danach wird der Fisch gedreht und mit dem zweiten Filet genauso verfahren.

 

 

 

 

gebratene-flunder-03Flossenansätze abschneiden – fertig sind die Filets. Die Filets nun gründlich abspülen und trocken tupfen. Das Ergebnis sieht so oder so ähnlich aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gebratene-flunder-02Zubereitung:
Filets mit Salz und ein wenig Pfeffer würzen.
Anschließend in einer Panade aus Mehl (hier Roggenmehl) Salz, Pfeffer und bei Bedarf Kräutern wenden.
Die Panade hält problemlos am Fischfleisch, man benötigt keinerlei Haftmittel.
Anschließend die Filets jeweils 1 Minute auf der Fleischseite, anschließend 2 Minuten auf der Hautseite in Öl braten – fertig.

 

 

 

 

 

 

 

gebratene-flunder-01Bei uns gab es Reste vom Mittagstisch dazu – Petersilien-Kartoffeln und Karotten mit brauner Butter.
So einfach wie lecker wars!

Eine Antwort hinterlassen

Bitte die Aufgabe lösen :-) *