Forellenfilets auf frischen Wildkräutern

April 8, 2011 in Fischverwertung, Rezepte

Ein herrlich vollmundiger Frühlings-Schmaus sind Filets einer gebratenen oder auch gegrillten Forellen auf frischen Wildkräutern. Wer sich mit Wildkräutern nicht auskennt und lieber einfachen Salat verwenden möchte, dem würde ich einen herb-aromatischen Salat wie z.B. Rucola empfehlen.

 

Zutaten (pro Person):
1 Forelle
4 EL Zitrone
8 EL Öl
1 EL Balsamico-Essig, Salz & Pfeffer
Ein paar Büschel Thymian.

Beilage bei mir heute (pro Person):
1 Teller frische Wildkräuter
ca. 80-100g frische Wildkräuter

Die abgebildeten Kräuter sind u.a. Schafgarbe, Löwenzahn, Ehrenpreis, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Brennnesseln und wildes Steifmütterchen. Sie werden möglichst kurzfristig vor dem Verzehr gesammelt – so bleiben viele Mineralien & Vitamine enthalten.

 

 

 

Rezeptempfehlung:
Die Kräuter werden gewaschen und in einem Sieb abgetropft.
Zitronensaft, Öl & Essig in einer kleinen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
1/3 des Thymians kleinschneiden und zugeben – Dressing ist schonmal fertig und gleichzeitig auch die Marinade.

Die Forelle wird gewaschen, abgetrocknet und mit der Marinade innen und aussen bestrichen. Der Rest wird als Dressing verwendet.

2/3 des Thymians in der Bauchhöhle der Forelle verteilen und dann den Fisch in Butter braten. Durch das Braten in der Haut bleibt das Fleisch schön saftig. Alternativ kann man den Fisch auch in Alufolie einwickeln und auf dem Grill garen – auch sehr schmackhaft. Nach dem Braten lässt sich die Forelle leicht häuten und filetieren.
Die Kräuter während des Garens als Bett auf dem Teller verteilen.
Die Fischfilets werden auf das Kräuterbett gelegt und beides mit dem Dressing übergossen werden.

 

Ein frisches, gesundes und sehr schmackhaftes Mahl, dass garantiert keine Fressnarkose mit sich bringt und dazu sehr gehaltvoll ist.
Ich wünsche viel Spass und guten Hunger!

Eine Antwort hinterlassen

Bitte die Aufgabe lösen :-) *