Emmes in Emmelsbüll

Letztes Jahr im Herbst war ich mit meiner Familie in Dagebüll. Von dort aus kann man wunderbar die Inseln Föhr und Amrum erreichen. Als Unterkunft kam uns das Ferienhaus Godewind 14 sehr gelegen.

Liebevoll eingerichtet bietet das Haus alles was man an  braucht – hier hat der Eigentümer wirklich an alles gedacht.
Zudem liegt das Haus in unmittelbarer Nähe zum Zentrum von Dagebüll, sodass man nur wenige hundert Meter zu Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Geschäften zurücklegen muss.

 

Natürlich solltes es wieder einige Angelstunden geben und so machten wir uns voller Hoffnung in den ersten Tagen auf zur Nordsee und … absolute Fehlanzeige. Laut zuverlässiger Quellen vorort machte die andauernde Wetterlage in Nordfriesland mit wochenlangen Regenschauern und extremen Windstärken nicht nur den Menschen und der Landschaft sondern auch den Gegebenheiten unter Wasser zu schaffen, und das in erheblichem Maße.
Den meisten Gewässern wie Kanälen und Weihern kann man sich allein aus Sicherheitsgründen kaum nähern und so mussten wir bissfreie Stunden an der Nordsee in Kauf nehmen.

 

Ein guter Bekannter mit Ortskenntnis zeigte mir jedoch eine Anlage, die befischbar war und auch vom Ambiente einiges zu bieten hatte. Und er hatte nicht zuviel versprochen 🙂

 

Im nahegelgenen Emmelsbüll gibt es den Hof Horsbüll – ein Ferienhof mit anliegendem Angelsee.
Die beiden sympatischen Betreiber Cara und Nikolas bieten traumhafte Stunden und gute Möglichkeiten auf einen guten Fang. Am Abend in der Dämmerung konnte der Angelkollege einen guten Zander auf Köderfisch fangen. Erstmals konnte ich einen „klassischen Zanderlauf mit anschließendem Fang erleben – einfach nur cool und beeindruckend.

 Einem unvergesslichen Abend folgten weitere schöne Angelstunden in Emmelsbüll-Horsbüll.

Der Name wurde Programm – die Emmes verbrachten am nächsten Tag einige Stunden am See und konnten einige gute Salmoniden überlisten. Dabei waren die Chancen auf einen Kapitalen allgegenwärtig. Man konnte schöne Fische springen sehen und wir hatten insgesamt eine gute Bissfrequenz. Man kann eine Vielzahl von Ruten verwenden und die Bedingungen waren insgesamt fair und vielseitig.

 

 

Alles in Allem eine gute Alternative zum Meeresangeln wenn die Bedingungen es mal nicht zulassen.

 

Nordfriesland bietet eine Vielzahl an Angelseen und naturnaher Fischgewässer. Hier lohnt sich also ein Angelurlaub allemal.
Wir hatten schöne Tage im hohen Norden Deutschlands mit Wind und Wetter, Fangerfolg und einer tollen Unterkunft. Ich kann die folgenden Adressen also wärmstens empfehlen.

Weitere Informationen unter:
Ferienhof Horsbüll – Pferde, Angeln und Meer: https://www.ferienhof-horsbuell.de
Ferienhäuser Nordsee Dagebüll: https://wattenmeer-traumurlaub.de

Schreibe einen Kommentar

Bitte die Aufgabe lösen :-) *