Du befindest Dich im ansBAND-Archiv unter " Hecht".

Angeln an den Kiesgruben bei Melsungen

Juli 13, 2016 in Allgemein, Fänge, Gastangeln, Slideshow4Blog

melsungen-062016-2

Am letzten Juniwochenende ging es zum Angeln an die Kiesgruben bei Melsungen.
Beangelbar sind dort zwei Kiesgruben und ein Teilabschnitt der Fulda, die kaum 50m-Luftlinie entfernt von den Teichen liegt. Die Gruben sind mit dem Auto direkt erreichbar und bieten einen guten Fischbestand und sind somit auch ein gutes Gewässer zum Angeln mit Kindern und Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind.melsungen-062016-4

An diesem wunderbaren Angeltag blieb es bis auf ein paar Fehlbisse bei einem Küchenesox von 67cm (1800g).

melsungen-062016-1melsungen-062016-3Wir haben aber einige große Salmoniden und andere Fische springen sehen, die mehr versprechen. Auch der Fuldaabschnitt sah vielversprechend aus. Wir haben und an diesem Tag auf einen der Gruben beschränkt, werden aber mit Sicherheit nochmal an den anderen Abschnitten angreifen. Ich danke Kollege Stephan für die schönen Bilder!

Osterfeldsee im Februar

Februar 8, 2016 in Allgemein, Fänge, Gastangeln, Impressionen

osterfeldsee16-1

Am WE war ich noch einmal unterwegs in Beverungen, um am Osterfeldsee vorbeizuschauen. Ich wollte eigentlich nur mal gucken, ob keiner guckt!

osterfeldsee16-2Hat aber doch einer geguckt  😉

Das Glück mit dem Zurück

Januar 30, 2016 in Allgemein, Fänge, Gastangeln

esox-erstfang2016Kurz nach Sonnenaufgang gab es ein wenig Aktivität – ein kurzes Zeitfenster in dem die Fische aktiv waren. Gegen halb neun schwamm ein kleiner Esox an meinen Füßen vorbei während die Friedfische im Hintergrund planschten. Kurz darauf bekam ich einen vorsichtigen Biss auf einen Lieblingsköder-Gummifisch. Ich zögerte einen Moment und startete den Köder erneut in der Erwartung eines erneuten Anfassers. Und es kam wie es kommen sollte und kurz drauf hing ein schöner Esox am Band – mein erster Fisch im Jahr 2016, kurz vor Beginn der Hechtschonzeit.

Der Erste geht zurück – so lautete einer meiner Vorsätze für das neue Jahr. Ein Bisschen Aberglaube gönne ich mir an der Stelle. Ich glaube, dass die Götter milde gestimmt sind und mir noch mehr Glück für das neue Jahr gönnen werden ;-/

Ich wünsche allen ein tolles Angeljahr 2016 und würde mich wie immer über Kommentare auf meiner Website freuen!

P.S. @ Mario: Danke für das schnelle Bild!

 

Das Feuer der Buga

November 9, 2015 in Allgemein, Fänge, Gastangeln, Slideshow4Blog

Feuer der BugaAm ersten Wochenende im November ging es mit Kumpel Stephan auf zum Angeln in die Kasseler Buga (Aue-Seen). Nach zwei erfolglosen Ansitztagen im vergangenen Winter sollten wir dieses Mal zumindest nicht als Schneider heimkehren … Beitrag komplett ansehen →

Halbe Sachen mit Biss

November 3, 2015 in Allgemein, Fänge, Slideshow4Blog

Nebel überm Twistesee

Die Forellensaison an der Diemel geht in den Winterschlaf. Nun erwacht die Stillwassersaison, die ich dieses Jahr vornehmlich am Twistee verbringen möchte. In dieser Woche ging es also seit langem mal wieder zum Angeln an den See. Da sich die Angelzeiten im Herbst und Winter auf die Zeit von einer Stunde vor Sonnenaufgang bis 21:00 Uhr beschränken, ist es zeitlich meistens knapp, wenn man unter der Woche nach Feierabend oder vor der Arbeit zum Angeln raus möchte bzw. es sich zeitlich nicht anders einrichten kann. Beitrag komplett ansehen →

Hecht auf Köfi am System

Juli 4, 2015 in Allgemein, Fänge, Gastangeln, Slideshow4Blog

hecht-koefi-twistesee-072015Der Twistesee bei Wetterburg hat einen guten Hechtbestand zu bieten. Nach einem gemeinsamen Schneidertag drei Wochen zuvor konnten Angelkollege Marc und ich  am 4. Juli einen guten Esox auf System fangen, der auf ein handlanges Rotauge an zwei Drillingen gebissen hat. Der Biss kam beim langsamen und sprunghaften Herankurbeln des Systems. Obwohl der Hecht die erste Attacke abgebrochen hatte, packte er den Köder nach erneutem absinken und anzupfen doch noch und lieferte eine gute Flucht bevor wir ihn Keschern und im Boot landen konnten.

Der Hecht war mit 2250 g bei 72 cm Länge ein eher schlankes Bürschchen, eignet sich aber hervorragend für die Küche.

Hecht mit Speck und gelbem Kichererbsentopf

Dezember 4, 2013 in Allgemein, Fischverwertung, Rezepte, Slideshow4Blog

Wie bereits angekündigt hier eine erste Rezeptempfehlung aus dem Buch „Freitags Fisch“.
Ich hatte am vergangenen Sonntag einen schönen Hecht fangen können, den ich heute verwerten möchte.
Ausgesucht habe ich mir das Rezept „Hecht mit Speck und gelbem Kichererbseneintopf“ – eines der eher zünftigeren Rezepte, das ich mit freundlicher Genehmigung des Umschau Buchverlages veröffentlichen möchte.

Wenn meine Art des Kochens auch eigentlich etwas einfacher gestrickt ist, das Gericht hat mir hervorragend geschmeckt, sodass ich es gern weiterempfehle! Beitrag komplett ansehen →

Advent advent ein Esox hängt

Dezember 2, 2013 in Fänge, Gastangeln, Slideshow4Blog

baumbach1Am 1. Advent geht mit einem Kumpel auf ins Hessenland nach Baumbach an eine Kiesgrube mit gutem Karpfen und Hechtbestand und angeblich ist in solchen Gewässern immer alles drin … Beitrag komplett ansehen →

Unterwasser: Hechtattacke auf Wobbler

Oktober 11, 2013 in Allgemein, Köderkunde, V-Blog

Interessant einmal den Kollegen Esox in Aktion unterm Boot zu sehen …

Auf der Website von Baitcaster.de gibt´s mehr davon.

„Schleppendes Fischen“ am Diemelsee

Oktober 9, 2013 in Allgemein, Fänge, Gastangeln, Slideshow4Blog

Schleppfischen am DiemelseeAm langen Wochenende sollte es auf zum Diemelsee gehen – zum Schleppen.
Am Donnerstag morgen um 9 Uhr ging´s rauf auf den See bei zornigem Wind und anfänglichen 3° Lufttemperatur. Beitrag komplett ansehen →

„Schleppendes Fischen“ am Diemelsee

Oktober 8, 2013 in Allgemein, Gastangeln, Impressionen, Slideshow4Blog

Schleppfischen am DiemelseeAm langen Wochenende sollte es auf zum Diemelsee gehen – zum Schleppen.
Am Donnerstag morgen um 9 Uhr ging´s rauf auf den See bei zornigem Wind und anfänglichen 3° Lufttemperatur.

Dach den ersten 5 Minuten hatte sich der erste meiner zwei neuen Schleppköder sein neues Zuhause bereits an der ersten angefahrenen Steilkante gesucht … Super. Top Start!

Nachdem wir uns anfänglich etwas schwer taten unsere Kurvern mit vier Schleppruten ausreichend weiträumig zu fahren lief es erstmal ganz gut – aber nur mit dem Fahren.

Schleppfischen am DiemelseeGegen Mittag konnte ich einen ca. 45er Hecht auf einem Rapala Deep Tail Dancer gefangen. Danach fuhren wir mit good mood zu einer Steilkante, die vielversprechend aussah … Am Ende der Kante macht unser E-Motor schlapp – what a … Wir wurden vom Wind schön ans Ende der Bucht in Richtung Naturschutzgebiet abgetrieben. Also in der Not Rutenhalter abmontieren, Paddel draufstecken und hart gegen den Wind.

 

 

 

 

 

 

 

Schleppfischen am DiemelseeBei dem viereckigen Aluboot war das auch absolute Schwerstarbeit. Nach guten 2 Stunden Rudern kamen wir völlig erschöpft beim Bootsverleih mit den Worten „Ich angel heute gar nichts mehr!“ an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schleppfischen am Diemelsee
Nach kurzer Kippenpause gings dann aber auch schon wieder los. Schnell das Boot gewechselt und die Köder raus. Nach weiteren 2 Stunden Fahrt verreckte auch der zweite Motor und wir fuhren grade so noch am Einlger ein.
Der Bootsverleiher hat vor uns den Motor aufgeschraubt und er war voll mit Angelschnüren, die wir unterwegs aufgesammelt hatten. Das war auch der Grund für unsere unfreiwillige Rudersession zuvor gewesen, unglaublich!

 

 

 

 

 

 

Schleppfischen am DiemelseeIrgendwie beschämend, dass soviele Schnurmüll umherschwimmt. Ich hab selbst auch noch gute 20m Schnur am Wobbler gehabt. Nach der zweiten Bauchlandung haben wir uns mit dem Verleiher auf einen Fairen Tagespreis geeinigt und unsere Bootsfahrt beendet. Anschließend haben wir die Zander vom Ufer aus gesucht und weitere 2 Stunden unsere Gummiköder durch den See gezogen. Erfolglos endete ein langer Tag am Diemelsee – wir kommen wieder, soviel steht fest. Vielleicht habe wir nächstes Mal mehr Glück, bei richtigem Hecht- und Zanderwetter hätten wir bestimmt bessere Chancen.

 

 

 

 

 

 

Wer auch mal sein Glück am Diemelsee versuchen möchte dem empfehle ich folgende Adresse:
– Seerundfahrten Koch – Angelboote zum fairen Preis, Erlaubnisscheine
– Bikercafé Fährhaus – lecker und fair Essen
– Angelparadies Gieseler (Tel. 02991 / 908309) – gute Beratung, guter Kaffee, Angelzubehör, Erlaubnisscheine

Weitere Infos auf meiner Seite unter Gewässersteckbriefe „Diemelsee“.

 

Petri Heil!

Heimischer Fluß, befremdlicher Fisch!

Februar 5, 2011 in Fänge

In diesem Post möchte ich den Fang eines echten Ausnahme-Fisches erwähnen.
Am 31.01.2011 wurde an der Fulda bei Kassel ein echter Riesen-Hecht gefangen.
132 cm und knappe 40 Pfund. Ich selbst habe an diesem Gewässerabschnitt letztes Jahr schon einige Male vergeblich geangelt und war sogar als Kind hier mal zum Schwimmen.
Ich hätte nie gedacht, dass es hier solche Riesen gibt. Der Angler, der diesen Fisch nach einem guten Drill landen konnte hat ich die Hachtdame präparieren und schmecken lassen.
Das hätte ich auch genau so gemacht. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Fisch, den ein Angler in dieser Region in der Regel wohl nur einmal im Leben fängt.

Bilder und Bereicht u.a. bei Fisch & Fang.