Rapfencup an der Fulle Coast

Juni 18, 2013 in Allgemein, Fänge, Slideshow4Blog

71er Rapfen aus der Fulda bei KasselDer Plan ist Hecht und Zander mit der Spinnrute nachzustellen und so nutze ich einen freien Tag zusammen mit meinem haarigen Freund, der ebenfalls Urlaub hat, um an der Fulda bei Kassel die Köder zu baden.
Guter Dinge gehts morgens auf ins Kasseler Angelcenter, um einen Angelschein für die Fulda zu erwerben. Tagesscheine kosten gleich happige 21 € – ein Jahresschein für 10 Flusskilometer 44 € – da brauch ich nicht lange zu überlegen, da ich ohnehin öfters in der Gegend unterwegs bin.

Kurz noch Herrn Isaiasch beäugelt, der eine Veranstaltung im Laden vorbereitet und ab ans Wasser. Hecht und Zander schmücken unsere Fahnen, Gummifische und Wobbler unsere Köderkisten aber es soll ganz anders kommen …

Nach anfänglichem Materialverlust und einigen Würfen an der zweiten  Station werden wir auch direkt von sehr netten Männern in Grün kontrolliert.
Während wir mit den netten Herren im Gespräch sind, buckeln in der Flussmitte erste Rapfen aus dem Wasser.

Leider befinden sich die offensichtlich starken Kameraden aber eine ganze Weile ausserhalb der Wurfweite aber dann … taucht einer in machbarer Entfernung auf. Ich zücke die Köderkiste und suche nach einem Oberflächenköder (nur zu gut habe ich die Bilder von schnell geführten Oberflächenwobblern vor Augen, die ich in einigen Videos mal gesehen hatte) – zu finden nur ein Jerkbait/Stickbait (k.A.) der soll´s richten. Nach überraschender Wurfweite kurbel ich den Köder sehr schnell mit leichten Rutenschlägen über die Oberfläche und dann … BAM! Ein fetter Rapfen mit 71 cm ballert voll auf den Köder. Ca. 20 m vorm Ufer beginnt ein guter Drill und ich kann den Fisch sauber im Kescher landen.

69er Rapfen aus der FuldaKurze Zeit später steigt einige Meter weiter der nächste Rapfen mit 69 cm ein! Absolute geile Nummer! Kaum vergleichbar mit dem üblichen Spinnfischen, weil man den Anbiss und die vorherige Attacke genau beobachten kann.

Nach ca. 2 Std. ist das Schauspiel vorbei und es lässt sich kein weiterer Rapfen mit der genannten Methode überlisten.

Alles in Allem ein goldener Tag an der Fulda bei Kassel. Ich komme wieder – das ist sicher!

Eine Antwort hinterlassen

Bitte die Aufgabe lösen :-) *