Ente gut – alles gut!

März 12, 2013 in Fänge, Gastangeln, Impressionen, Slideshow4Blog

Reiherente

Eine etwas aussergewöhnliche Angelerfahrung begab sich am letzten Wochenende an einem kleinen Kiesgrubengewässer bei Melsungen.
Nachdem mir am Morgen ein schöner Fisch im Drill ausgestiegen war – weil der Haken sich vom Rest des Vorfachs gelöst hatte =( – nickte meine Feederrute ein zweites, heftiges Mal während ich mit meinem Kollegen am Diskutieren war.
Ich schlug, in der Hoffnung einen zweiten guten Fisch zu haken und ihn diesmal auch landen zu können, sofort an als direkt in ca. 50 m Entfernung ein heftiges Platzschen auf der Wasseroberfläche zu hören war.
Es dauerte eine Weile, um den aufgeschreckten Vogel mit meiner Angel in Verbindung zu wissen – ich hatte eine männl. Reiherente gehakt!
Behutsam versuchte ich die Ente an Land zu „drillen“ ohne ihr dabei Schaden zuzufügen. Nach einigen Fluchten und Fauchattaken hatte ich die Ente an Land und konnte sie per Nackengriff halten. Zusammen mit dem Kollegen gelang es uns schnell die Montage zu lösen und den Vogel von den Schnüren zu befreien – der Haken hatte vorbildlich im Schnabelwinkel gesessen. Direkt nach dem Loslassen startete die Ente und flog ans andere Ufer des Sees und putzte sich erstmal ordentlich durch. Sie scheint keine sichtbaren Schäden davon getragen zu haben.

Eine verrückte Geschichte, die mir hoffentlich nicht wieder passiert.
Fotos und Videos haben wir nicht gemacht auch wenn die Ente ein wirklich schönes Motiv abgegeben hätte, aber in erster Linie ging es uns darum, das Tier schadenfrei an Land zu bekommen und von den Schnüren zu befreien.

Mein Kollege machte später am Tag seinen ersten Fang mit einer ca. 8 cm großen Rotfeder (vielleicht auch 10 cm =), die auch als erster gefangener Fisch in diesem Jahr wieder schwimmen durfte.
Alles in allem werde ich wieder angreifen an diesem netten und überschaubaren Gewässer, allerdings sollte es etwas wärmer werden, um bessere Chancen auf einen guten Fang zu haben.

Infos zum Gewässer findet ihr unter Gewässer-Steckbriefe „Kiesgrube Beiseförth“.
Ein Panorama findet ihr hier, allerdings Handy-Qualität bei schlechtem Wetter =(

Ente gut – alles gut!

4 Kommentare

    1. feeder-könig ;-) sagt:

      …war trotzdem ein gelungener tag trotz des kleinen bzw. grossen gefiedertem tierchen was in ca. 4-5meter unserem mais mit kampfmade nicht wiederstehen konnte 😉
      Diesmal eben nicht denn ganzen samstag umsonst in der kälte gesessen sondern jede menge action und fun!!! Auf ein baldiges neues abenteuer

    2. ansBAND sagt:

      Wer sich Feederkönig nennt …
      Der wird bestimmt in Bälde eine Menge Fänge zu berichten haben 😉
      Auf jeden bald wieder!

    3. weep sagt:

      An diesem Gewässer habe ich auch schon geangelt, aber eine Ente habe ich hier noch nie gefangen *lach*. Schön, dass Du so verantwortungsbewusst mit dem armen Tier umgegangen bist. Gruß

    4. ansBAND sagt:

      Ja schlimm genug, wenn man ahnungslos angehauen hat …
      Wann & Was kann man an diesem Gewässer so fischen? Auf was angelst Du?

      Grüßle

Eine Antwort hinterlassen

Bitte die Aufgabe lösen :-) *

Ente gut – alles gut!

0 Trackbacks